Graffiti

Wittener Rotarier wollen Schmierereien am Böckchen entfernen

Das Böckchen steht im Stadtpark inmitten blühender Blumen. Ein Sprayer hat den Sandsteinblock, auf dem es steht, beschmiert.

Das Böckchen steht im Stadtpark inmitten blühender Blumen. Ein Sprayer hat den Sandsteinblock, auf dem es steht, beschmiert.

Foto: foto: Jürgen Theobald / FUNKE Foto Services

Witten.  Wittens Stadtpark-Böckchen steht in einer wunderbaren Blumenwiese. Ob bald auch die hässlichen Schmierereien auf dem Sandsteinblock verschwinden?

Wittens Rotarier haben dafür gesorgt, dass nach dem gewaltsamen Böckchen-Diebstahl im Stadtpark im Oktober 2017 ein „Zwilling“ an altbekannter Stelle seinen Sprung tut. Schon zweimal Mal haben sich Sprayer an der neuen Statue vergriffen. Ex-Präsident Uwe Liesche: „Wir werden die Schmiererei wieder entfernen.“

Die jüngste Attacke aufs neue Böckchen findet der Unternehmer „sehr traurig“. Der Sandsteinblock, auf dem das Tierchen steht, wurde mit schwarzer Farbe besprüht. Liesche: „So etwas sieht man ja leider überall in der Stadt.“ Nur wenn man es so lasse, komme ja leider immer mehr hinzu. Im Mai 2018 hatten hatten die Wittener ihr neues Böckchen im Park feierlich begrüßt.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben