Ehedrama

Wittenerin ersticht Ehemann: Wichtige Zeugin gesucht

In der LEG-Siedlung an der Winkelstraße kam es am Dienstagnachmittag oder frühen Abend zu der Bluttat in einem Haus im zweiten Stock.

In der LEG-Siedlung an der Winkelstraße kam es am Dienstagnachmittag oder frühen Abend zu der Bluttat in einem Haus im zweiten Stock.

Foto: Bastian Haumann

Witten.   Im Fall eines Ehedramas in einer Wittener Wohnung suchen Ermittler eine wichtige Zeugin. Sie könnte Angaben zum Tagesablauf des Opfers machen.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Die Polizei sucht eine wichtige Zeugin für das mutmaßliche Ehedrama in einer Wohnung an der Wittener Winkelstraße. Dort soll eine Wittenerin (43) am Dienstag (27.11.) ihren Ehemann (45) erstochen haben.

Danach soll die laut Polizei „deutlich alkoholisierte“ Frau den Rettungsdienst gerufen haben und sich widerstandslos festnehmen lassen. Ein Eifersuchtsdrama schließen die Ermittler nicht aus, die Tatverdächtige sitzt in Untersuchungshaft.

Zeugin namentlich nicht bekannt

Nun sucht die Mordkommission eine Zeugin. Diese soll sich kurz vor der Tat noch in der Wohnung des späteren Opfers, laut Polizei Oleg V., aufgehalten haben.

Wie die Polizei mitteilt, erhoffen sich die Ermittler von der nicht namentlich bekannten Frau Hinweise zum noch ungeklärten Tagesablauf des Erstochenen.

Die Frau selbst – oder Personen, die sie kennen – werden gebeten, sich unter Tel. 0234/ 909 -8411 oder -4441 zu melden.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben