Arbeitsmarkt

Arbeitslosigkeit im Kreis Siegen-Wittgenstein sinkt weiter

Der Agenturbezirk Siegen verzeichnet weiterhin sinkende Arbeitslosenzahlen.

Der Agenturbezirk Siegen verzeichnet weiterhin sinkende Arbeitslosenzahlen.

Foto: Florian Adam

Siegen-Wittgenstein.   Der Arbeitsmarkt in Siegen-Wittgenstein boomt, die Arbeitslosenquote im Kreis liegt bei 4,6 Prozent. Betriebe suchen noch nach Arbeitskräften.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Die positive Entwicklung auf dem Arbeitsmarkt hat sich auch im Dezember fortgesetzt, so dass die Arbeitslosigkeit weiterhin leicht zurückgegangen ist. Im Dezember zählt der Agenturbezirk Siegen 10.026 arbeitslose Menschen, 165 weniger als im November. Verglichen mit demselben Monat des Vorjahres sind es 1355 arbeitslose Menschen weniger.

Der Überblick

Der Arbeitsmarkt hat in den vergangenen Monaten nochmal einen wahren Jahresendspurt hingelegt und uns den niedrigsten Wert 2017 beschert“, so Frank Schmidt, Vorsitzender der Geschäftsführung der Siegener Arbeitsagentur.

3945 freie Stellen waren im Dezember bei der Arbeitsagentur Siegen gemeldet, 31,5 Prozent mehr als ein Jahr zuvor. „Die Nachfrage nach Arbeitskräften war das ganze Jahr sehr hoch und hält in diesem Monat an“, erklärt Schmidt. Rund die Hälfte der ausgeschriebenen Stellen ist in der Produktion und Fertigung angesiedelt.

Der Rückblick

„Der Arbeitsmarkt hat sich 2017 äußerst robust und besser als erwartet gezeigt. Im Verlauf des Jahres haben sowohl Jugendliche, als auch Lebensältere und Langzeitarbeitslose von der guten wirtschaftlichen Lage im Agenturbezirk Siegen profitiert“, sagt Agenturchef Frank Schmidt.

Die Prognose

Der Blick nach vorn fällt optimistisch aus. Frank Schmidt: „Die Arbeitslosigkeit wird voraussichtlich in den ersten Monaten des Jahres leicht steigen. Insbesondere junge Fachkräfte kommen oft nach Beendigung der Ausbildung übergangsweise auf die Arbeitsagentur zu. Aber der Arbeitsmarkt ist noch aufnahmefähig, das zeigt der monatlich wachsende Stellenbestand.“

  • Die Lokalredaktion Bad Berleburg ist auch auf Facebook.
Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Mehr zum Thema
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben
    Aus der Rubrik