Spendenaktion

Berleburger Erinnerungskalender ist ab sofort erhältlich

Ursula Buschmann hat den Kalender für 2020 mit historischen Ansichten von Bad Berleburg zusammengestellt. In diesem Jahr profitiert die Jugendabteilung der DLRG von dem Erlös. 

Ursula Buschmann hat den Kalender für 2020 mit historischen Ansichten von Bad Berleburg zusammengestellt. In diesem Jahr profitiert die Jugendabteilung der DLRG von dem Erlös. 

Foto: Britta Prasse

Bad Berleburg.  Achtung: Die Auflage des beliebten Kalenders ist auf 1400 Exemplare begrenzt, deshalb jetzt zugreifen. Der Erlös kommt der DLRG-Jugend zugute.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Die neue Auflage des Erinnerungskalenders mit allen wichtigen Terminen 2020 in und rund um Bad Berleburg ist nun erhältlich. Gezeigt werden historische Ansichten von Bad Berleburg, darunter Bilder von längst geschlossenen Pensionen, vom Goetheplatz oder auch ein Klassenfoto von 1949.

Foto-Schätze auch bei ebay

Zusammengestellt wurde die Auswahl von Ursula Buschmann. Die leidenschaftliche Sammlerin verweist stolz auf ihr heimisches Hobby-Archiv: „Viele Fotos habe ich geschenkt bekommen. Mittlerweile kaufe ich aber auch bei ebay.“ Dort habe sie schon manche Foto-Schätze ergattert. „Für die ein oder andere Ansichtskarte habe ich auch schon mal 40 Euro ausgegeben. Das ist es mir aber wert. Es macht mir einfach Spaß, auch weil ich so viele positive Rückmeldungen bekomme“, erzählt Buschmann.

Der Erinnerungskalender zeigt jedes Jahr einen kleinen Ausschnitt ihrer Sammlung – seit nunmehr 19 Jahren. Bei der Auswahl der Bilder für den Kalender 2020 hat ihr dieses Mal Doris Wiebelhaus geholfen, die selbst über eine umfangreiche historische Fotosammlung verfügt. „Sie kann Fotos auf bis zu zwei Jahre genau datieren, das ist der Wahnsinn“, schwärmt Buschmann.

„Viele Leute haben mich schon in der Stadt angesprochen und gefragt, wann es denn endlich wieder den Kalender gebe“, so Buschmann, die sich als Initiatorin darüber freut, dass sich der Kalender mittlerweile so im öffentlichen Bewusstsein verankert sei. Auch, weil die Exemplare begrenzt sind: Nur 1400 Stück werden alljährlich gedruckt.

Hilfsorganisationen in der Region

Interessierte können den „Termin-Kalender“ gegen eine Spende bekommen, das Geld fließt traditionell in die Jugendarbeit von Hilfsorganisationen aus der Region. Dabei wechseln jährlich die insgesamt vier Spendenempfänger: das Deutsche Rote Kreuz (DRK), das Technische Hilfswerk (THW), die Freiwillige Feuerwehr und außerdem die Deutsche Lebensrettungsgesellschaft (DLRG). In den vergangenen Jahren seien immer rund 3000 Euro zusammengekommen, die den Organisationen zu 100 Prozent übergeben wurden, erinnert sich Buschmann.

Diesmal geht der Erlös an die Jugendabteilung der DLRG. Und die hat auch schon einen groben Plan, wie das Geld am sinnvollsten eingesetzt werden kann: „Wir haben uns überlegt, dass es an der Zeit wäre, zwei unserer Zelte auszutauschen. Die nutzen wir jedes Jahr für das Rothaarbad-Camp in den Sommerferien, an dem immer zwischen 50 und Kinder teilnehmen“, erklärt Carsten Mosch, 1. Vorsitzender der DLRG Bad Berleburg. Für Ursula Buschmann eine sinnvolle Investition: „Jugendarbeit ist das Wichtigste überhaupt. Und wenn Kinder Spaß am Schwimmen erlernen, kann das lebensrettend sein.“

Der Kalender ist erhältlich bei: Kur-Apotheke Wolter, Autohaus Kroh, Möbel Hackenbracht, Althaus Raum-Ideen und Rothaar-Immobilien

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben