Neuer Kundenservice

Bergisches Servicecenter ruft ab 1. Dezember auch zurück

Wer ab dem 1. Dezember länger als eine Minute warten muss, bekommt die Möglichkeit, beim Bergischen Servicecenter einen Rückrufwunsch zu hinterlassen. Das Servicecenter arbeitet die Rückrufwünsche nacheinander ab. 

Wer ab dem 1. Dezember länger als eine Minute warten muss, bekommt die Möglichkeit, beim Bergischen Servicecenter einen Rückrufwunsch zu hinterlassen. Das Servicecenter arbeitet die Rückrufwünsche nacheinander ab. 

Foto: Pressestelle Wuppertal

Wuppertal.  Wer ab dem 1. Dezember das Bergische Servicecenter in Wuppertal anruft und länger als eine Minute wartet, kann einen Rückrufwunsch hinterlassen.

Das Bergische Servicecenter in Wuppertal bietet ab Mittwoch, 1. Dezember, einen weiteren Service an. Wer die 563-0 anruft und länger als eine Minute in der Warteschleife bleibt, kann einen Rückrufwunsch hinterlassen.

Neue Rückrufservice bedeutet noch mehr Service

„Der neue Rückrufservice ist nach Einführung des Live-Chats zum 1. November ein weiterer Baustein für eine bessere Erreichbarkeit der Verwaltung“, bekräftigt Wuppertals Oberbürgermeister Uwe Schneidewind.

Mehr Gelassenheit bei den Anrufern erzeugen

Auch der in Wuppertal zuständige Dezernent Matthias Nocke ist vom neuen Angebot überzeugt. „Wer schon mal in einer Telefonwarteschleife am Hörer gehangen hat, weiß, wie nervig das Warten werden kann. Manch einem Anrufer gehen da auch schon mal die Nerven durch. Der neue Rückrufservice sorgt dagegen für mehr Freundlichkeit und Gelassenheit, das hat eine Testphase in Solingen gezeigt."

Wer ab dem 1. Dezember länger als eine Minute warten muss, bekommt die Möglichkeit, einen Rückrufwunsch zu hinterlassen und kann dann auflegen. Das Servicecenter arbeitet die Rückrufwünsche nacheinander ab. (red)

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Wuppertal