Versandhandel

Amazon stellt Lieferung um – künftig alles an einem Tag

Viele Bestellungen, nur ein Liefertag: Amazon will den „Amazon-Tag“ in Deutschland ausprobieren.

Viele Bestellungen, nur ein Liefertag: Amazon will den „Amazon-Tag“ in Deutschland ausprobieren.

Foto: Peter Steffen / dpa

Berlin.  Der „Amazon-Tag“ kommt: Nach den USA soll auch Deutschland neue Versandoptionen bekommen. Wer bei dem Testlauf mitmachen kann.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Amazon feilt an seiner Liefer-Strategie: Wie die „Wirtschaftswoche“ berichtet, will der US-Konzern in Deutschland ein Modell testen, bei dem alle Bestellungen eines Kunden am selben Tag geliefert werden – dem „Amazon-Tag“, wie das Unternehmen ihn nennt.

Wer Mitglied von Amazons „Prime“-Programm ist, soll einen Tag in der Woche festlegen können, an dem dann alle Bestellungen gleichzeitig geliefert werden sollen, so der Bericht.

Amazon: In den USA nutzt der Konzern das Modell bereits

Dahinter steht der Gedanke, dass ein Haushalt nicht mehrmals angefahren werden muss. So können mehrere Bestellungen in ein Paket gepackt werden – das spart Verpackungsmüll und Kosten und schont, wegen der Einsparung gefahrener Wege, auch das Klima.

In den USA hat der Konzern das Modell bereits vor mehreren Monaten eingeführt. Auch Mode-Versandhändler Zalando will laut „Wirtschaftswoche“ künftig versuchen, Bestellungen von Produkten verschiedener Marken zu bündeln.

Amazon tut gut daran, neue Wege zu gehen: Im dritten Quartal 2019 hatte der Versandhändler deutlich weniger verdient als im Vorjahresvergleichszeitraum.

(fmg)

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben