Bilanz

Flughafen Dortmund: 2,7 Millionen Gäste bedeuten Rekordjahr

Mit rund 2,7 Millionen Passagieren steuert der Flughafen Dortmund 2019 erneut auf ein Rekordjahr zu.

Mit rund 2,7 Millionen Passagieren steuert der Flughafen Dortmund 2019 erneut auf ein Rekordjahr zu.

Foto: imago sport / imago images / Nordphoto

Dortmund.  Der Flughafen Dortmund steuert auf ein Rekordjahr bei den Passagierzahlen hin und nähert sich offenbar dem Ziel, klimaneutral zu wirtschaften.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Der Flughafen Dortmund steuert erneut auf ein Rekordergebnis bei den Passagierzahlen zu. „Bis zum Jahresende werden zirka 2,7 Millionen Fluggäste unseren Airport genutzt haben“, sagt Flughafengeschäftsführer Udo Mager. Im Vorjahr waren es gut 2,3 Millionen Menschen, die vom Flughafen gestartet oder dort gelandet sind. Unter dem Strich verbuchte Dortmund von Januar bis November im Vergleich zum Vorjahr ein „kumuliertes Wachstum von 19,5 Prozent“.

Gleichzeitig sehen sich die Dortmunder auf einem guten Weg, bis 2050 klimaneutral zu sein. „Wir haben die in unserem Einfluss liegenden CO2-Emissionen bezogen auf 2010 bereits um 85 Prozent gesenkt“, stellt Geschäftsführer Mager fest. Seit 2013 veröffentlicht die Flughafengesellschaft einen Nachhaltigkeitsbericht, in dem Themen wir Fluglärmüberwachung, Biomonitoring und Luftqualität sowie Ressourcen- und Materialeinsatz abgebildet werden. Der Bericht ist unter www.dortmund-airport.de abrufbar.

Maßgeblich zum Wachstum beigetragen hat die ungarische Fluglinie Wizz Air mit zahlreichen neuen Zielen und Frequenzerhöhungen. 2020 wird weiteres Wachstum erwartet.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben