Rückruf

„Gut&Günstig“: Rückruf von Kartoffelsalat – Fremdkörper

Der Hersteller hat diesen Kartoffelsalat zurückgerufen.

Der Hersteller hat diesen Kartoffelsalat zurückgerufen.

Foto: Screenshot Edeka

Oranienbaum-Wörlitz.  Der Hersteller ruft einen Kartoffelsalat von „Gut&Günstig“ zurück. Einzelne Verpackungen davon könnten Kunststofffremdkörper enthalten.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Packungen könnten Fremdkörper enthalten: Die Firma Füngers Feinkost hat eine Charge „Bauern-Kartoffelsalat mit ausgelassenem geräuchertem Bauchspeck“ zurückgerufen.

Es könne nicht ausgeschlossen werden, dass sich farblose Kunststofffremdkörper in einzelnen Packungen befinden, teilte das Unternehmen am Dienstag in Oranienbaum-Wörlitz mit.

Auch interessant: Getränkeflasche zurückgerufen – Boden könnte bersten

Betroffen seien ausschließlich „Gut&Günstig“-400 Gramm-Becher mit dem auf dem Deckelrand aufgedruckten Mindesthaltbarkeitsdatum 06.11.19. Sie wurden vorwiegend bei Edeka und Marktkauf angeboten. Kunden können den Kartoffelsalat zurückgeben und bekommen den Preis erstattet. (dpa/les)

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben