Warenhauskette

Karstadt übernimmt 106 Reisebüros von Thomas Cook

Der Warenhauskonzern Galeria Karstadt Kaufhof übernimmt 106 Reisebüros von Thomas Cook.

Der Warenhauskonzern Galeria Karstadt Kaufhof übernimmt 106 Reisebüros von Thomas Cook.

Foto: Martin Gerten / dpa

Essen.  Galeria Karstadt Kaufhof greift bei Thomas Cook zu: Der Warenhauskonzern übernimmt 106 Reisebüros und die Online-Plattform von Thomas Cook.

Der Essener Warenhauskonzern Galeria Karstadt Kaufhof übernimmt 106 Reisebüros und die Online-Plattform von Thomas Cook. Ein Großteil der Arbeitsplätze in den Reisebüros und im Online-Geschäft des insolventen Reiseunternehmens könne damit erhalten bleiben, teilte die Warenhauskette mit.

Es gehe um rund 400 Beschäftigte, sagte ein Insider. Das Reisegeschäft von Galeria Karstadt Kaufhof wird mit dem Zukauf auf einen Schlag mehr als verdoppelt. Bislang gehörten 78 Reisebüros in Warenhäusern und weitere 22 innerstädtische Reisebüros zum Unternehmen.

Es gebe bereits eine Einigung mit dem Insolvenzverwalter der Thomas Cook-Gruppe, teilte Galeria Karstadt Kaufhof mit. Der Erwerb steht Unternehmensangaben zufolge allerdings noch unter dem Vorbehalt der Zustimmung der Kartellbehörde sowie des Gläubigerausschusses von Thomas Cook.

Warenhauskonzern erhält Zugriff auf Kundendaten von Thomas Cook

Konzernchef Stephan Fanderl erklärte, Ziel sei es, auch im Reisegeschäft die Online- und Filialangebote zu verknüpfen. Zum Online-Geschäft von Thomas Cook gehören auch eine auf das Reisegeschäft zugeschnittene IT-Struktur und umfangreiche Kundendaten.

Durch den Zusammenschluss von Karstadt und Kaufhof ist ein Warenhausriese mit europaweit mehr als 240 Standorten und rund 32.000 Mitarbeitern entstanden. Treibende Kraft ist die Firmengruppe Signa des österreichischen Geschäftsmanns René Benko. Signa hatte unlängst auch die restlichen Kaufhof-Anteile vom kanadischen Einzelhandelskonzern Hudson’s Bay Company (HBC) übernommen. Vor wenigen Tagen teilte der Konzern mit, dass die Warenhausgesellschaften zu einem einheitlichen Unternehmen verschmolzen werden sollen.

Leserkommentare (0) Kommentar schreiben