Einzelhandel

Lidl und Co.: Faire Löhne für Bauern – das plant der Handel

Aldi gegen Lidl - der ultimative Vergleich

Zahlen, Daten, Fakten: Wo ist es günstiger? Wer ist größer? Welcher Discounter steht in der Kritik?

Beschreibung anzeigen

Berlin.  Supermärkte und Discounter wollen einem Bericht zufolge in Lieferketten faire Löhne garantieren. Welche Unternehmen mit an Bord sind.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Acht große Einzelhändler aus Deutschland wollen in weltweiten Agrarlieferketten künftig Bauern- und Arbeiterfamilien existenzsichernde Löhne garantieren. So wollen Aldi Nord, Aldi Süd, Lidl, Rewe, Edeka, dm, Kaufland und Tegut noch in dieser Woche gemeinsam eine freiwillige Selbstverpflichtung unterzeichnen, wie „Lebensmittelzeitung“ berichtet.

Die Branchenzeitung bezieht sich dabei auf einen vorläufigen Entwurf, der ihrer Redaktion vorliege. Demnach würden sich die Unternehmen zunächst auf ihre Eigenmarken konzentrieren. Das Papier soll am Mittwoch finalisiert werden. Über die inhaltliche Ausgestaltung ist bislang nichts bekannt.

Die Unterzeichnung soll am Freitag im Rahmen der Verbraucherausstellung Internationale Grüne Woche in Berlin im Beisein von Entwicklungsminister Gerd Müller (CSU) stattfinden. (jkali)

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben