Energiekosten

Strompreis aktuell: Der Preis pro kWh Strom am 23. Januar

| Lesedauer: 5 Minuten
So funktioniert die Gas- und Strom-Preisbremse

So funktioniert die Gas- und Strom-Preisbremse

Die Preisbremsen für Gas und Strom sollen ab Januar Entlastung schaffen für Haushalte und Industrie. Ein Überblick.

Video: Wirtschaft und Finanzen
Beschreibung anzeigen

Berlin.  Die Preise für fossile Brennstoffe sinken, aber was ist mit Strom? Lesen Sie hier, wie hoch die Kosten aktuell am 23. Januar sind.

Seit Beginn des Ukraine-Kriegs sind die Kosten für Energie massiv gestiegen. Das hat sich auch auf den Strompreis ausgewirkt, ist auch dieser enorm in die Höhe geschossen. Wie viel Verbraucherinnen und Verbraucher heute am 23. Januar für eine Kilowattstunde (kWh) Strom bezahlen müssen, lesen Sie in diesem Artikel. Lesen Sie auch das Update: Der Strompreis am 24. Januar

Viele Informationen zur Entwicklung des Strompreises und zu aktuellen Einschätzungen haben wir für Sie in einem separaten Beitrag zusammengefasst.

Strompreis am 23. Januar: Der Preis pro kWh Strom auf einen Blick

Lange hatte sich der Strompreis in Deutschland eher moderat entwickelt. Doch inzwischen geben viele Energieversorger ihre gestiegenen Kosten für die Beschaffung an die Verbraucher weiter. Und auch die Preise für neue Verträge liegen – vor allem bei den Grundversorgern – deutlich über den Werten von Anfang 2022. Unsere Tabelle beruht auf Daten des Vergleichsportals "Stromauskunft" und zeigt die aktuellen Durchschnittspreise für Neukunden in Deutschland:

Datum Grundversorger Günstigster Ökostromtarif Günstigster Alternativtarif
Strompreis am 15. Januar 45,68 Cent pro kWh 42,11 Euro pro kWh 42,10 Cent pro kWh
Strompreis am 16. Januar 48,77 Cent pro kWh 42,10 Cent pro kWh 42,10 Cent pro kWh
Strompreis am 17. Januar 48,77 Cent pro kWh 41,15 Cent pro kWh 40,82 Cent pro kWh
Strompreis am 18. Januar 48,78 Cent pro kWh 40,26 Cent pro kWh 40,18 Cent pro kWh
Strompreis am 19. Januar 48,78 Cent pro kWh 40,06 Cent pro kWh 39,17 Cent pro kWh
Strompreis am 23. Januar 48,78 Cent pro kWh 40,24 Cent pro kWh 38,09 Cent pro kWh

Der durchschnittliche Strompreis in Deutschland hat sich beim Lokalversorger nicht verändert. Verbraucherinnen und Verbraucher zahlen nach wie vor 48,78 Cent pro kWh. Dagegen sind die Kosten beim Alternativtarif gefallen: Hier zahlen Kundinnen und Kunden über 10 Euro weniger. Beim Ökotarif sind es ebenfalls stolze 8 Euro.

Diese Entwicklung hat vor allem Folgen für Menschen, die wegen der zeitweise günstigeren Preise in die Grundversorgung gewechselt sind. Sie zahlen jetzt mehr als in Alternativtarifen. Kurzfristige Schwankungen haben jedoch für die meisten Verbraucher ohnehin kaum Auswirkungen – denn wer Bestandskunde ist, bezahlt den im Vertrag vereinbarten Preis. Eine Garantie für günstigere Preise sind aber auch Verträge nicht – auch hier können sich die Strompreise pro Kilowattstunde ändern. Darüber muss der Versorger die Kunden aber vorab schriftlich informieren.

Strompreis in Deutschland: Wie hat sich der Preis entwickelt?

Viele Verbraucherinnen und Verbraucher müssen also bald mit höheren Stromkosten rechnen. Ob das so bleiben wird, ist schwer vorherzusagen. So zeigt die Preisentwicklung im Jahr 2022 ein stetes Auf und Ab – auch 2023 könnte sich das fortsetzen. Unsere Tabelle mit den durchschnittlichen Neukundenpreisen beruht auf Angaben von "Stromauskunft".

Monat Grundversorger Günstigster Ökostromtarif Günstigster Alternativtarif
Februar 2022 40,03 Cent pro kWh 41,96 Cent pro kWh 41,80 Cent pro kWh
März 2022 38,93 Cent pro kWh 39,41 Cent pro kWh 37,94 Cent pro kWh
April 2022 38,92 Cent pro kWh 46,23 Cent pro kWh 45,01 Cent pro kWh
Mai 2022 40,77 Cent pro kWh 44,72 Cent pro kWh 44,28 Cent pro kWh
Juni 2022 39,85 Cent pro kWh 39,60 Cent pro kWh 39,20 Cent pro kWh
Juli 2022 39,57 Cent pro kWh 37,54 Cent pro kWh 36,29 Cent pro kWh
August 2022 37,83 Cent pro kWh 44,51 Cent pro kWh 44,41 Cent pro kWh
September 2022 38,11 Cent pro kWh 40,38 Cent pro kWh 40,03 Cent pro kWh
Oktober 2022 37,96 Cent pro kWh 67,49 Cent pro kWh 61,99 Cent pro kWh
November 2022 38,60 Cent pro kWh 60,89 Cent pro kWh 57,09 Cent pro kWh
Dezember 2022 46,84 Cent pro kWh 47,23 Cent pro kWh 45,56 Cent pro kWh
Januar 2023 47,07 Cent pro kWh 47,26 Cent pro kWh 45,67 Cent pro kWh

Deutlich wird mit Blick auf die Preisentwicklung vor allem, dass sich die Preise für Ökostrom dem mittleren Strompreis beim Grundversorger angenähert haben. Zeitweise war Ökostrom sogar etwas günstiger. Auch aktuell ist das der Fall.

Strompreis nach Bundesland: Wo der Strom am 23. Januar am meisten kostet

Für den Strompreis ist ausschlaggebend, wo man wohnt und bei welchem Stromanbieter man Kunde ist. Von Bundesland zu Bundesland kann der Preis pro kWh sehr unterschiedlich sein. Die Hauptgründe dafür sind laut "Stromauskunft" die Netz-Nutzungsentgelte und der Wettbewerb der Stromanbieter vor Ort. In der folgenden Tabelle werden daher nur die Grundversorger verglichen.

Bundesland Strompreis pro kWh am 23. Januar
Baden-Württemberg 46,09 Cent pro kWh
Bayern 44,90 Cent pro kWh
Berlin 44,91 Cent pro kWh
Brandenburg 58,35 Cent pro kWh
Bremen 38,02 Cent pro kWh
Hamburg 46,44 Cent pro kWh
Hessen 52,24 Cent pro kWh
Mecklenburg-Vorpommern 57,62 Cent pro kWh
Niedersachsen 51,49 Cent pro kWh
Nordrhein-Westfalen 44,99 Cent pro kWh
Rheinland-Pfalz 45,72 Cent pro kWh
Saarland 54,11 Cent pro kWh
Sachsen 49,69 Cent pro kWh
Sachsen-Anhalt 53,75 Cent pro kWh
Schleswig-Holstein 59,69 Cent pro kWh
Thüringen 56,64 Cent pro kWh
Deutschland gesamt 48,78 Cent pro kWh

Auch am 23.01. gibt es zum Teil große Preisunterschiede zwischen den Bundesländern. Am wenigsten müssen aktuell die Stromkunden in Bremen (38,02 EUR/kWh) in Neuverträgen bezahlen. Am teuersten ist es aktuell in Schleswig-Holstein mit 59,69 Cent pro kWh Strom.

Mehr Artikel aus dieser Rubrik gibt's hier: Wirtschaft