Meschede. Das Mammut-Start-up-Festival geht in die Neuauflage. Für Gründer die Chance, ihre Ideen zu präsentieren. Für zwei Medebacher hat es sich gelohnt.

Justus Pohle schlendert gerade bestens gelaunt durch London. Der 24-Jährige hat noch zu Berliner Studienzeiten mit seinem gleichaltrigen Sandkastenfreund Niklas Hansjürgens das Start-up „HeiDi“ gegründet und es gerade in der englischen Millionenmetropole vorgestellt. „Gut gelaufen“, findet der Jungunternehmer. Das könnte man überhaupt für das ganze Gründungsvorhaben als kurzes Resümee ziehen. Vor einem halben Jahr erst präsentierten Pohle und Hansjürgens ihre Idee bei der Premiere des Mammut-Start-up-Festivals im Kaiserhaus in Arnsberg-Neheim. „Eine super Sache. Das hat uns viel mehr Sichtbarkeit und Reichweite verschafft“, sagt Pohle. Chance genutzt. Nun gibt es die Neuauflage des Festivals. Bis zum 15. Juni sind noch Bewerbungen möglich.