WAZ am Sonntag

In der WAZ am Sonntag: Auf der Suche nach dem Glück

Was bringt das neue Jahr? Einer weiß es – oder behauptet das zumindest. Reporterin Annika Fischer traf für die WAZ am Sonntag den „Hässlichen Hans“ auf dem Mittelalter-Markt in Dortmund zum Schwadronieren und Klugscheißen.

Was bringt das neue Jahr? Einer weiß es – oder behauptet das zumindest. Reporterin Annika Fischer traf für die WAZ am Sonntag den „Hässlichen Hans“ auf dem Mittelalter-Markt in Dortmund zum Schwadronieren und Klugscheißen.

Foto: André Hirtz

  Genau mein Sonntag: Diese Themen lesen Sie diese Woche exklusiv in der neuen digitalen WAZ am Sonntag

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Was bringt das neue Jahr? Diese Frage stellt sich jeder gerade. Einer weiß es – oder behauptet das zumindest. Aus einem Gespräch mit dem „Hässlichen Hans“ über die Zukunft wurde allerdings eher ein Sittengemälde unserer Gesellschaft. Der Gaukler ist ein weiser Mann, der die Vergangenheit kennt und deshalb ahnt, was künftig kommt. Der von allem etwas weiß, aber nichts richtig. Reporterin Annika Fischer traf für die WAZ am Sonntag den „Hässlichen Hans“ auf dem Mittelalter-Markt in Dortmund zum Schwadronieren und Klugscheißen: über den Lauf der Zeiten, Politik und gute Verdauung – unser Leben also.

Glück ist ja selten etwas, das man gerade erlebt, sondern meist etwas, an das man sich erinnert, besagt ein gescheiter Spruch. Wir haben uns in der letzten Ausgabe des Jahres mit einem Psychiater und einem Philosophen auf die Suche nach eben diesem Glück gemacht.

Zur WAZ am Sonntag

Vom Püttkerl zum Pottkorn

Über das Ende der Steinkohleförderung haben wir ausgiebig berichtet. Doch was passiert mit den Kumpel jetzt? Vom Püttkerl zum Pottkorn heißt unsere Geschichte über den Bergmann Maik-André Reum, der jetzt seine Kohle mit gepopptem Mais verdient...

Jäger haben ihre eigene Sprache, Kleiderordnung und viele verstaubte Traditionen. Das hilft ihnen nicht gerade, akzeptiert zu werden. Wir haben einen Waidmann begleitet, der gegen jenes ungute Image ankämpft.

Vom Handball-Weltmeister zum Lehrer

Außerdem bieten wir Ihnen wie immer ein großes Sportangebot mit Berichten über den kultigen Biathlon auf Schalke und den Start der Vierschanzentournee. In der Serie „Die Karriere nach der Karriere“ haben wir Handball-Weltmeister Michael Hegemann besucht, der inzwischen an einer Grundschule in Essen Altenessen als Lehrer arbeitet.

Zudem gibt es ein Interview mit Julius Weckauf, der in dem neuen Kinofilm „Der Junge muss an die frische Luft“ den beliebten Komiker Hape Kerkeling spielt, und wir berichten darüber, wie das Streaming die Musikszene verändert. Passend dazu sprach Redakteur Marc Oliver Hänig mit Viva-Gründer Dieter Gorny über das Aus des einst kultisch verehrten Musiksenders zu Silvester.

Das alles und noch viel mehr lesen Sie in der neuen digitalen WAZ am Sonntag. Jetzt einfach bestellen: Auf www.waz.de/sonntag wird alles erklärt. Folgen Sie uns auch auf Instagram!

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben