Abfall

Kaffeepads und Teebeutel nicht zu feucht in Mülltonne geben

Biomüll-Tonnen stinken sehr gerne mal - vor allem bei hohen Außentemperaturen. Dagegen hilft, etwas aufsaugendes Material mit in die Tonne zu geben, zum Beispiel ein wenig Zeitungspapier.

Biomüll-Tonnen stinken sehr gerne mal - vor allem bei hohen Außentemperaturen. Dagegen hilft, etwas aufsaugendes Material mit in die Tonne zu geben, zum Beispiel ein wenig Zeitungspapier.

Foto: Fredrik von Erichsen

Berlin.  Um weniger Feuchtigkeit in der Biotonne zu haben sollten Kaffepads und Teebeutel möglichst trocken entsorgt werden. Das schützt auch vor Insekten.

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >

Bioabfall ist oft feucht. Gärt er, riecht er - und das feucht-warme Klima in der Tonne zieht Insekten an. Daher rät der Verband kommunaler Unternehmen, feuchte Abfälle möglichst in unbedrucktes und unbeschichtetes Altpapier einzuschlagen. Ein wenig Zeitungspapier sei aber auch verträglich.

Kaffeefilter und -pads sowie Teebeutel werden am besten ausgedrückt oder tropfen ausreichend in der Spüle ab. Grundsätzlich gilt auch der Rat: Es sollten keine größeren Mengen Wasser in die Tonne gelangen. (dpa)

Inhalt 
ARTIKEL AUF EINER SEITE LESEN >
Leserkommentare (0) Kommentar schreiben